Heilpraktikerin Bad Saulgau

Christine Höcklen
Suche
Haarausfall natürlich behandeln
Veröffentlicht von Christine Höcklen in Gesundheit • 13.06.2016 21:30:37
Haarausfall ist ein weit verbreitetes Problem, und kaum ein Betroffener bzw. eine Betroffene kann und will den Verlust der eigenen Haarpracht einfach so akzeptieren.

Zahlreiche Haarkuren, Shampoos, Einreibungen usw. werden in den gängigen Zeitschriften und beim Friseur immer wieder angepriesen. Der Erfolg bleibt meist aus. Dabei ist längst klar: wenn es eine allgemeine Therapie gäbe, die einfach, schnell und mühelos dieses Problem lösen könnte, hätte diese sich längst herumgesprochen.

Jeder Mensch verliert täglich Haare - das ist ganz normal!
Aber ab wann spricht man dann vom krankhaften Haarausfall?


Im Durchschnitt verlieren wir über den Tag verteilt bis zu 100 Haare. Nach einer Haarwäsche können es auch schon mal 200 Haare sein. Dies sind sozusagen "alte Haare", die nach einer Ruhephase (Telogenphase) ausfallen und durch die Bildung von neuen Haaren ersetzt werden. Erst wenn der tägliche Haarverlust über diese genannten durchschnittlichen 100 Haare liegt, und dies nicht nur kurzfristig, spricht man von Haarausfall. Auch wenn man bemerkt, dass ausgefallene Haare nicht mehr nachwachsen und kahle Stellen entstehen, ist das ein klares Zeichen für krankhaften Haarausfall.

Wie kann die Naturheilkunde helfen?

Aus ganzheitlicher Sicht ist eine Erkrankung immer ein individuelles Problem des betreffenden Menschen. Dieser Grundsatz gilt selbstverständlich auch für den Haarausfall. Als Heilpraktikerin weiß ich, dass es nicht DIE THERAPIE gegen Haarausfall gibt.
Wie bei jeder Erkrankung so steht auch hier die Klärung der individuellen Ursachen im Vordergrund. Die Problematik Haarausfall ist deshalb in der Naturheilpraxis gut aufgehoben.

Die Ursachen für Haarausfall sind vielfältig. Neben hormonellen Störungen, einem Mangel an Mineralien oder Fehlern in der Ernährung könnte beispielsweise auch ein gestörtes Immunsystem und eine damit verbundene Fehlbesiedlung der Darmschleimhaut für den Verlust der Haare verantwortlich sein. Auch psychische Probleme, wie beispielsweise Stress, können Haarausfall verursachen.

Eine gründliche Anamnese, Laboruntersuchung und ein individueller Therapieplan sind in meiner Naturheilpraxis die Grundlage für eine ernst zu nehmende Therapie beim Haarausfall.


Kategorie
Gesundheit
Monatseinträge
Jun 2016
Blog-Cloud
Gesundheit
Naturheilpraxis Christine Höcklen Paradiesstr. 2 88348 Bad Saulgau Tel. 07581 - 5179977