Spagyrik - Heilpraktiker Bad Saulgau - Sigmaringen Naturheilpraxis Christine Höcklen

Natuheilpraxis Christine Höcklen
Heilpraktiker Bad Saulgau
Direkt zum Seiteninhalt
Die Spagyrik ist ein besonderes Herstellungsverfahren ganzheitlicher Arzneimittel.

Dabei wird die Heilpflanze zunächst vergärt, danach folgt die Reinigung durch Filtration oder Destillation. Die Pflanzenrückstände werden verascht. Dadurch entstehen arteigene Mineralien. Letztendlich werden die Gärflüssigkeit und die Mineralstoffe wieder vereinigt.

Der Begriff Spagyrik wurde von Paracelsus, dem großen Arzt des Mittelalters geprägt und bedeutet trennen und vereinigen. Die Wirkung spagyrischer Heilmittel beruht darauf, die Selbstheilungskräfte auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene zu stärken um so den Energiefluss des jeweiligen Patienten zu verbessern.

Der Vorteil der Spagyrik ist, dass sowohl das Feinstoffliche (wie z.B. in der Homöopathie) als auch das Grobstoffliche (wie z.B. in der Pflanzenheilkunde) in der Arznei enthalten ist. Durch die komplexe Aufbereitungsform gibt es keine Erstreaktionen im Sinne einer Erstverschlimmerung.

Spagyrische Essenzen finden bei einer Vielzahl von chronischen und akuten Beschwerden Anwendung. Sie können dabei sowohl als eigenständige Therapie wie auch als Begleittherapie etwa zu einer homöopathischen oder konventionellen schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden.


Praxis für ganzheitliche Naturheilkunde
Zurück zum Seiteninhalt